Vision Weltfrieden

Es ist schon komisch, wir Menschen wünschen uns Frieden und hören doch nicht auf, Rüstung und Waffen zu produzieren. Klar, das ist ein wichtiger Industriezweig, da hängen Arbeitsplätze daran, und unsere Wirtschaft soll schließlich auch wachsen… Ich frage mich, ob diejenigen, die so denken, nicht auch Kinder haben, denen sie eigentlich eine friedliche Welt wünschen.

Andere Menschen finden sogar, es dient dem Frieden, wenn sie Waffen produzieren lassen oder einsetzen. Rüstung soll den Frieden sichern, mit Waffen soll der Frieden erkämpft oder wieder hergestellt werden, heißt es dann oft. Sicher kann durch militärische Interventionen oder deren Androhung möglicherweise eine gewisse Stabilität in Krisenregionen erreicht werden. Aber wahrer Frieden ist das nicht, die Aggression bricht dann eben auf andere Weise oder an anderer Stelle aus.

Mit Waffengewalt für den Frieden kämpfen ist in meinen Augen unsinnig und paradox. Waffen herzustellen für den Fall, dass wir sie vielleicht einmal brauchen, beweist, dass wir noch nicht in friedlichen Vorstellungen leben. Doch genau die müssen wir uns aneignen, wenn wir unser eigenes Weiterleben und das unserer Kinder auf diesem Planeten sichern wollen.

In der Welt, die ich mir vorstelle, gibt es keine Kriegswaffen mehr. Keiner produziert sie mehr, weil keiner sie mehr kaufen würde, und erst recht würde keiner sie anwenden. „Ja wart ihr denn von allen guten Geistern verlassen, dass ihr früher etwas hergestellt habt, um euch gegenseitig zu töten?“, werden die Kinder in meiner Zukunftsvision ungläubig fragen. „Wie seid ihr nur auf diese blödsinnige Idee gekommen? Kein Tier tut seiner eigenen Art so etwas an!“

Und die Menschen in meiner Zukunftsvision werden ihr früheres Verhalten selbst nicht mehr verstehen. Jetzt, wo sie erleben, wie schön es ist, wenn alle dasselbe wollen: Miteinander leben und miteinander immer neue atemberaubende Dinge lernen und erfahren. Sie werden erkennen, wozu sie fähig sind, was sie alles kreieren können, wenn positive Absichten zugrunde liegen. Sie werden neue Formen der Energie entdecken und darüber lachen, dass sie sich früher deswegen bekämpft haben. Sie werden neue Möglichkeiten finden, in Fülle zu leben und darüber lachen, dass sie sich früher die Dinge gegenseitig missgönnt haben. Sie werden vor allem eine völlig neue Lebensqualität erleben und ihre Zufriedenheit dadurch finden, dass sie alles, was sie wissen, können oder herstellen, mit den anderen teilen.

Vielleicht stellen sie dann sogar ein Museum auf, in dem ein paar der früheren Waffenexemplare oder Bilder von Kriegen ausgestellt sind. Nur um nachfolgenden Generationen eine Vorstellung davon hinterlassen zu können. Aber diese Waffen werden dann wirklich die letzten Relikte der alten Zeiten sein. Und die Museumsbesucher werden sich alle einig sein: Nie wieder werden sie so eine schlimme Welt ohne Liebe zulassen!

~~~

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s