Vorfreude pur auf die Dualseelen-Liebe

An anderer Stelle habe ich mich  ja heute morgen schon dazu geäußert, jetzt will ich auch hier noch ein paar Gedanken zum Thema Warten oder Vorfreude schreiben. Denn heute wurde mir klar, dass ich nicht warten muss auf die Erfüllung meiner Wünsche, sondern die Vorfreude darauf genießen kann. Danke an diejenigen, die diese Gedanken in mir angestupst haben. 😉

Mein Hauptwunsch ist es, mit meinem Dualseelen-Mann in diesem Leben endlich glücklich zu sein und unsere Liebe zu leben, nachdem uns das in früheren Leben nicht (immer) möglich war. Mein Wunsch ist es auch, mit ihm, oder beflügelt durch ihn und unsere synchrone Energie effektiv am Gestalten einer besseren Gesellschaft mitarbeiten zu können. Mein Wunsch ist es, mich selbst und meinen Lebensplan zu leben und damit unendlich glücklich zu sein.

Dualseelen, Zwillingsseelen, Seelenpartner

Dualseelen leben ihre Liebe jenseits von Raum und Zeit und manchmal auch in der Realität

Seit einiger Zeit „warte“ ich nun schon darauf, dass sich all dies als Realität manifestiert. Manchmal habe ich dieses Warten als unangenehm empfunden, wollte die Dinge beschleunigen, meinem Plan also vorgreifen. Was natürlich nicht funktionierte.

Heute erkenne ich meine Wünsche als das, was sie sind:  Zukunftswissen. In meinem Lebensplan hatte ich all das vereinbart, hatte unser Kennenlernen, den Beginn unserer realen Liebe in diesem Leben vermutlich genau datiert. Da ich dies aber vergessen hatte, spürte ich nur,  irgendetwas Lebensveränderndes kommt auf mich zu. Ich spürte dieses Zukunftswissen in Form von Wünschen und Sehnsüchten. Und diese unbestimmbare Sehnsucht machte mich oft ungeduldig. Ich wollte mit dem Kopf durch die Wand, wollte alles sofort haben, alles ganz genau wissen und steuern.

Diese Ungeduld war auch in anderen Situationen ein Muster von mir, das ich endlich erkennen und auflösen durfte. Heute weiß ich: Es gibt überhaupt keinen Anlass für Ungeduld. Alles geschieht nach dem Plan des Lebens, den ich mir vor dieser Inkarnation selbst geschrieben hatte.

Außerdem habe ich all das Erträumte  ja schon lange.  In der Dimension jenseits von Raum und Zeit ist es längst wahr. Ich kann mich mit meinen Wünschen verbinden, sooft ich will. Indem ich die neue Realität träume und fühle, kann ich sie ins Jetzt holen. Das waren und sind wunderschöne Momente, die ich unendlich genieße. Und die mich schon spüren lassen, wie wunderbar sich das Neue anfühlt.

Ich habe auch erkannt: Geduld zu haben und an mich und meine Wünsche zu glauben, war wohl eine der Lernaufgaben, die ich zu erfüllen habe/hatte. Denn wie gesagt, Geduld war bisher nicht gerade meine stärkste Eigenschaft. Nun habe ich sie gelernt, zusammen mit dem Wissen, dass alles gut und richtig ist, so wie es ist. Und dass sich alles ganz von selbst fügt.

Jetzt fühle ich mich leicht und gut. Ich weiß, mein inneres Wissen hat mich bis hierher geführt. Es führt mich auch noch die letzten paar Schritte in meine neue Realität.  Zu meiner neuen Liebe. Zu meinem neuen Leben. Ich „warte“ voller Vorfreude darauf, wie dieses letzte Stück Weg zueinander sich nun gestalten wird. Und ich liebe jeden Zentimeter dieses Wegs und jede Sekunde der Zeit, die uns noch voneinander trennen. Denn beides sind wir dabei zu überwinden und das „Date“ steht ja in unser beider Lebensplan und ist längst festgeschrieben.

Genau wie auch das Datum der neuen glücklichen Realität für den Wandel der Welt festgeschrieben ist. Vielleicht ist es ja nicht nur meine Aufgabe, Geduld zu lernen, sondern die Aufgabe von vielen Menschen. Geduld und Wissen, dass alles gut wird. Ausdauer und Glauben an sich selbst und die eigenen Träume. Und das unerschütterliche Wissen, dass sie in Erfüllung gehen. Wer dieses Wissen hat, geht den Weg dahin leicht und fröhlich. Wer sich von Zweifeln, Ängsten oder Ungeduld  leiten lässt, wählt den steinigeren Weg. Zum Ziel führen beide, unterschiedlich ist nur, ob wir es uns leicht oder schwer machen.

Meine innere Stimme sagte mir gestern: „Du hast es dir manchmal selbst schwer gemacht, du hättest es viel leichter haben können.“ Heute weiß ich, was damit gemeint war. Mit meiner Ungeduld hatte ich mich manchmal in das unangenehme Gefühl katapultiert, ich müsse untätig warten, sei den Dingen ausgeliefert, könne es nicht selbst steuern.  Heute habe ich dieses Gefühl endgültig transformiert. Ich erkenne, wie wertvoll diese „Wartezeit“ war und ist. Wie sehr ich mir währenddessen  selbst immer näher gekommen bin. Wie sehr ich alte Muster loslassen konnte. Wie sehr ich neue Fähigkeiten entwickelte.

Endlich habe ich nun auch die Fähigkeit entwickelt, Geduld zu haben und das Warten genießen zu können. Und Vorfreude zu fühlen, auf das, was kommt. Vorfreude pur.

~~~

Advertisements

8 Gedanken zu „Vorfreude pur auf die Dualseelen-Liebe

  1. Ich weiß nicht, ob ich Geduld hab. Ich glaub, eher nicht. Viel zu unsinnig erscheint mir manche Zeit, die einfach nicht vergehen will, wo ich wieder ein Stück länger in der Unwissenheit lebe. Aber ich habe nicht unbedingt den Wunsch, alles hier in der Materie zu erfahren. Mir reicht durchaus auch eine andere Dimension. Und insofern kann ich es gut nachvollziehen, daß Du sagst, Du träumst Dich dahin. Wenn ich entscheide, daß ich dies oder das wahrnehmen möchte – ja, das war es ja schon.

    Liebe Grüße von Kirstin

  2. Liebe Johanna,
    schön, wenn für dich alles so klar vor dir liegt und du dich auf alles, was noch kommen will, so freuen kannst 🙂
    Und es ist doch so, auch wenn wir manchmal dachten, wozu das alles sein musste, wir haben dadurch gelernt und sind immer ein Stück weiter zu uns gekommen, ich fühle das ebenso wie du, bin auch voller Vorfreude, vor allem aber auch auf all die Überraschungen und Wunder, die mich noch erreichen werden. So wie ich auch heute wieder eins erleben durfte. Das sind Energien und Gefühle, einfach so wunderschön, die Verbindung zu sich selbst und alles, was man ausmacht, so intensiv zu spüren und sich dem voll hinzugeben.
    Freuen wir uns gemeinsam…
    Liebe Grüße Heike

  3. Liebe Kirstin, du schreibst, du findest es sinnlos, in der Unwissenheit zu leben. Was möchtest du denn wissen? Und was möchtest du wahrnehmen?

    Liebe Grüße von Johanna

  4. Ja liebe Heike, ich lese zur Zeit auf deiner Seite mit Erstaunen und Freude , wie du dich hochgeschwungen hast. Du hast Recht, freuen wir uns gemeinsam. 🙂

    Herzliche Grüße von Johanna

  5. Ich folge einfach meinen Intuitionen, lasse mich führen, berühren und nehme immer mehr wahr. Bekomme Botschaften, sprühe vor lauter Kreativität und bin dabei glücklich mit all dem. Und wenn auch mal Phasen dabei sind, wo noch etwas angeschaut werden möchte oder mich mein Körper zur Ruhe zwingt, so sind auch diese leichter zu nehmen, ich weiß ja, die Zeit braucht es auch, um weiter zu gehen…
    Mein Vertrauen in die geistige Welt ist enorm gewachsen, na ja als „Kind“ von Jesus kein Wunder 😉 er ist immer bei mir und hilft mir, wenn ich ihn bitte.
    Ja, ich freue mich wirklich, wie alles gekommen ist und noch mehr auf das, was noch kommen wird… 🙂

  6. Liebe Kirstin,du meinst, dass du so viel Zeit verbringst, die dir unsinnig vorkommt. Geht es denn nicht Stück für Stück weiter ?

    Ich empfinde das so, dass oftmals ganz viel passiert und dann wieder eine Zeit der Ruhe kommt. Klar frag ich mich da auch manchmal, wozu und warum ich jetzt „warten“ soll und es fühlt sich wie Stillstand an. Doch anschließend merke ich, dass sich gerade in dieser Zeit ganz viel tut. Und ich genieße dann einfach auch das, was ich wieder Neues erfahren habe. Es geht schon in Wellen, doch sind die Höhen momentan ausgeprägter als die Tiefen. Und das ist einfach schön.

    Ich hoffe für dich, dass du bald all das wahrnehmen kannst, was du dir wünscht.
    Liebe Grüße Heike

  7. Hello admin, i must say you have high quality posts here.
    Your website should go viral. You need initial traffic only.
    How to get it? Search for; Mertiso’s tips go viral

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s