Karma: Verzeihen braucht auch Wiedergutmachen

Heute will ich wieder einmal das Thema Karma beleuchten. Wieder hat mein Inneres mich veranlasst, mir zum Thema Karma und karmische Verstrickungen neue Gedanken zu machen. Konkret erhielt ich heute eine neue Erkenntnis zum  Thema Verzeihen. Da wird ja in religiösen und spirituellen Kreisen oft bedingungsloses Verzeihen gefordert. Ich weiß, ich selbst habe das hier auch schon manchmal so ähnlich geschrieben. Aber können beide Beteiligten ihr Karma lösen, wenn wir bedingungslos verzeihen, ohne Wiedergutmachung anzunehmen?

Heute wurde mir klar: So funktioniert das nicht. Zum Verzeihen gehört eine vorhergehende ehrliche Entschuldigung und vor allem das Versprechen der Wiedergutmachung. Wer zu leichtfertig verzeiht, ohne Wiedergutmachung anzunehmen, drängt den anderen noch mehr in die dunkle Rolle, und hindert ihn daran, sein Karma ausgleichen zu können.

Und umgekehrt, wer um Verzeihung bittet, ohne Wiedergutmachung zu leisten, bürdet dem anderen noch mehr Opferbereitschaft auf. Beides führt nicht zum wirklichen Ausgleich der karmischen Verstrickungen. Doch genau dieser Karma Ausgleich soll ja jetzt erfolgen.  

Doch ich bin sicher, die göttliche Weisheit wird dafür sorgen, dass es für alle Beteiligten zu einem Karma Ausgleich kommt. Danke dafür.

~~~

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s