Ich erfülle meinen Seelenplan

Gestern erhielt ich von verschiedenen Seiten die „Botschaft“, wie wichtig es ist, die eigene, ganz spezielle Seelenbestimmung zu erfüllen. Wenn wir dies tun, fühlen wir uns glücklich und gesund. Wenn wir im Einklang mit unserer Seelenbestimmung wirken, können wir ewig leben, wurde mir sogar übermittelt.

All das fühlt sich richtig für mich an, deshalb entscheide ich mich heute noch einmal ganz bewusst dafür, meine Seelenbestimmung klar zu erkennen und bedingungslos zu erfüllen. Ich bekräftige dies mit folgender Affirmation:

Ich erfülle meine Seelenbestimmung.

Ich weiß in meinem tiefsten Inneren, wie meine Seelenbestimmung lautet.

Ich erkenne in meinem tiefsten Inneren, was ich tun kann, um meine Seelenbestimmung zu erfüllen.

Ich folge voller Liebe und Hingabe meinen inneren Seelenimpulsen.

Ich denke und tue bedingungslos das, was meiner Seelenbestimmung entspricht.

Ich erfahre, wie mir alles zufließt, was ich für meinen Seelenbestimmung brauche.

Ich erlebe, wie ich vollkommen gesund und glücklich bin, wenn ich meinen Seelenbestimmung erfülle.

Danke.

 

Advertisements

6 Gedanken zu „Ich erfülle meinen Seelenplan

  1. Ja genau das ist was mich zur Zeit eben bewegt. Diese Aufgabe, die mit mir selbst tief verbunden ist und nach der ich bisher gesucht habe. Ich habe also eine Familienaufstellung gemacht, mit meinen Eltern zusammen und dort wurde das Trauma behoben. Die Therapeuten sagten, sie seien sehr zuversichtlich, das ich nun ohne weiteres Zutun meine Aufgabe finden werde. Und ich stiess darauf, doch dann hatte ich das Gefühl, das die ganzen Mühen erst anfingen. Ich will also Erzieher werden. Ich wollte am liebsten eben einen Kindergarten finden, der mir eine Ausbildung ermöglicht, es gibt ja inzwischen ja auch Geld während der Ausbildung. Trotz vielem Herumtelefonieren und auch direktem Vorortnachfragen ergab sich so direkt nichts. Also bewarb ich mich bei caritas, diakonie – verschiedenen Trägern eben, die die Ausbildungsstellen vergaben. Auch da hatte ich keinen Erfolg. Ich hatte mich gleichzeitig noch bei einer Stiftung eingeschrieben, die speziell für Quereinsteiger den Zugang ermöglicht. Doch da hätte das Arbeitsamt zustimmen müssen und dies taten sie nicht, mit dem Hinweis, ich hätte schon eine Ausbildung.
    Eine weitere Möglichkeit habe ich dann über das Internet gefunden und habe auf kita.de eine Anzeige geschaltet, auch mit einigen aussagekräftigen Fotos. Darüberhinaus habe ich auch ein Praktikum absolviert und habe mit Flüchtlingskindern zusammengemalt und sie haben mir hinterher immer ihre Bilder geschenkt.
    Alldas zusammen dachte ich und auch mein eigener ehrenamtlicher Einsatz würde irgendwo Anklang finden. Nun hat mich tatsächlich eine Kindergartenleitung aus der Schweiz kontaktiert und ich werde dort also einige Tag reinschnuppern. Ich sehe das nun eben als direkte Antwort auf meinen Wunsch und gehe davon aus, das dies ein handfestes Angebot ist, von Gott organisiert, da er besser weiss, was ich genau brauche und er ja wohl letztendlich den Wunsch in mich gelegt hat.
    Trotzddem würde ich für mich halt gerne die klare innere Bestätigung finden darüber, wo mein Weg wirklich hinführen soll, wo ich am meisten lerne. Ich würde darüber am liebsten so klar sein wie möglich, um effektiv die Kontrolle in meinem Leben zu übernehmen und mich nicht als Ausgelieferter, sondern als Bestimmer wahrzunehmen.
    Ja das wollte ich nun hier mal schreiben, weiss nicht wo das hinführt.
    Ich bin mir zwar ziemlich sicher, das das Angebot aus der Schweiz alles beinhaltet und das ich mir das nicht nur einrede, doch gerne hätte ich diese beruhigende innere Zustimmung.

  2. Ja danke für deine Antwort. Ich habe ja schon einen konkreten Plan, ich suche im Grunde genohmen nur nach einer Bestätigung, das ich auf dem richtigen Weg bin. Vielleicht ist es einfach eine etwas ungewohnte Situation für mich, die ich noch nicht richtig erfasse. Ich wollte damit einfach auch eine Diskussion anstossen und sehen, wie es anderen ergangen ist. Im Grunde genohmen, könnten solche Diskussionen ja auch schon in der Schule beginnen, schliesslich verbringt man dort viel Zeit und eine Orientierung sollte auch stattfinden. In manchen Schulen habe ich gesehen, gibt es inzwischen Glücksunterricht.

  3. Die beste Bestätigung dafür, dass du auf dem richtigen Weg bist, ist, dass er sich richtig anfühlt und du glücklich dabei bist 🙂

  4. Das einzige was ich dazu sagen kann, ist, ich möchte dieses Angebot aus der Schweiz gerne annehmen und es wäre auch ideal. Doch ich habe da bis jetzt noch nicht so Konkretes erfahren, ich kenne die genauen Umstände noch nicht. Es ist ein Versuch. Ein Wagnis in gewisser Weise. Die Frau, die mich kontaktiert hat, hat eben genau auf diesen Wunsch von mir reagiert. Ich lasse mich gerne auf Neues ein, ich habe kein Problem damit, irgendwo anders neu anzufangen. Ich fühle mich an keinen Ort gebunden. Ich kenne sogar die Gegend dort. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das dieses Angebot jetzt nur eine Luftnummer ist. Am Ende entspricht es eben genau dem Wunsch und das einzige, was wohl dagegen sprechen könnte, wäre das Finanzielle. Es fühlt sich einfach noch zu wenig konkret an, doch ich fühlte mich gezwungen, von innen her darauf zu reagieren und ja diesen neuen Weg zu gehen. Das mir die Arbeit mit Kindern Spass macht, das steht ausser Frage, das wurde mir auch schon in einem Praktikum bestätigt.

  5. Dann wünsche ich dir viel Glück! Wenn es sein soll, wird es mit diesem Angebot klappen, wenn es nicht klappen sollte, hat das Universum sicher noch etwas besseres für dich parat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s