Liebe ins morphogenetische Feld einschwingen

Wer Rupert Sheldrake kennt, weiß, was ein morphogenetisches Feld ist: damit ist das gesamte Bewusstseinsfeld gemeint, in dem wir uns alle aufhalten. In dieses morphogenetische Feld wird jede Emotion eines jeden Menschen (und Tieres) auf der Welt eingebracht. Und in diesem morphogenetischen Feld spielt sich der Kampf zwischen dunklen und lichtvollen Kräften ab. Ich habe gestern etwas gelesen, das mir bewusst machte, wie wichtig es ist, Liebe ins morphogenetische Feld einzuschwingen. Und das tue ich, so intensiv ich kann.

Liebe für das morphogenetische Feld

Liebe ist eine kraftvolle Emotion, möge immer mehr Liebe ins morphogenetische Feld eingespeist werden

Ich mache mir bewusst, was ich alles habe, das ich lieben kann. Ich mache mir bewusst, wen ich alles habe, den ich lieben kann.

Ich mache mir vor allem bewusst, dass ich eine Dualseele habe, die ich aus ganzem Herzen lieben kann. Ich mache mir bewusst, wie sehr ich mich selbst lieben kann.

Und ich mache mir bewusst, wie wunderbar und liebenswert unsere Welt ist.

Möge sie uns erhalten bleiben, möge sie zu einer Welt der Liebe werden für alle Lebewesen, die Gott erschaffen hat.

So lässt sich Liebe erzeugen

Um das morphogenetische Feld mit Liebe zu fluten, müssen wir Liebe erzeugen. Ich tue das oft und intensiv. ich bringe mich in einen ruhigen Bewusstseinszustand und konzentriere mich auf meine Herzregion, ähnlich wie beim autogenen Training.

Ich konzentriere mich darauf, dass mein Herz weit und warm wird, und genauso fühle ich es dann auch. Mit diesem geöffneten Herzen erzeuge ich dann Wellen der Liebe. Ach was heißt da Wellen der Liebe, mit meiner Herzensenergie erzeuge ich Megawellen der Liebe. Besonders gut und intensiv gelingt mir das, wenn ich mich spirituell mit meiner Dualseele verbinde.

Diese  Liebe wird dann ins morphogenetische Feld eingespeist, genau so wie ein Stromgenerator Strom ins elektrische Netz einspeist. Und genau wie es im elektrischen Feld Erzeuger und Verbraucher gibt, gibt es im morphogenetischen Feld Erzeuger von Liebe und Erzeuger vom Gegenteil der Liebe.

Liebe ist göttlich

Ich habe einmal ein Bild gesehen, in dem Jesus und sein Widersacher (seinen Namen will ich hier nicht nennen) ihre Kräfte im Arm-Drücken messen. Ich glaube, genauso spielt es sich in der Welt im Augenblick ab. Natürlich sitzen Jesus und sein Widersacher einander nicht armdrückend gegenüber. Nein, beide messen ihre Kräft, indem sie ihre Frequenzen (Liebe vs. das Gegenteil von Liebe) ins morphogenetische Feld einspeisen.

Und nein, ich sehe nicht alles mit der rosaroten Brille, wie mir manchmal unterstellt wird. Im Gegenteil, mir wurde gestern wieder einmal bewussst, mit welchen Mitteln Gottes Widersacher vorgehen, um  das Bewusstseins-Feld mit ihren gewünschten Emotionen zu fluten. Tausende von Jahren ist ihnen das gelungen, doch jetzt siegt das Licht. Jesus besiegt jetzt seinen Widersacher! Und das lässt mich die vergangene Beklommenheit immer mehr vergessen und mich leicht und frei fühlen.

Liebe ist mächtig 

Und Liebe ist nicht nur göttlich, Liebe ist auch mächtig. Spirituelle Lehrer wissen, dass Liebe um ein Vielfaches mächtiger ist als sein Gegenpart. Immer mehr Menschen engagieren sich, um auf der Welt etwas zu bessern. Das ist gut so. Doch um eine positivere Realität zu schaffen, muss man gar nicht unbedingt etwas Positives tun. Es reicht auch schon aus, einfach nur positiv und in der Liebe  zu sein.

Hierzu eine Textstelle aus dem Buch :Mit Absicht: Den eigenen Lebensplan erkennen und verwirklichen

Tun Sie unbedingt alles in Ihrer Macht stehende, um das ganze Leid dieser Welt auszumerzen, das durch die massive Identifikation mit dem Ego entsteht, aber bewahren Sie sich Ihren Frieden.

Machen Sie sich klar, dass Sie die Negativität von mindestens 90 000 und vielleicht sogar Millionen Menschen dadurch ausgleichen können.

Ohne einen Finger zu rühren. Ohne jemanden zu bekehren. Ohne Aufgaben erfüllen zu müssen.

Einfach nur, indem Sie Ihre eigenen Energien auf die kreativen, gütigen, liebevollen, schönen, allumfassenden, überfließenden, vorurteilsfrei für alles empfänglichen Schwingungen anheben.

Durch diese inneren Schwingungen werden Sie auf eine Stufe emporgetragen, auf der Ihre bloße Gegenwart einen positiven Effekt auf die Menschheit hat.

 Liebe braucht kein Tun, Liebe will einfach sein

Ist dieses Zitat nicht wunderbar? Liebe braucht kein Tun. Liebe will einfach nur sein. Liebe lässt sich erzeugen, indem wir die Absicht haben, Liebe zu erzeugen. Und wenn wir diese Absicht formulieren, erkennen wir, wie leicht es ist, Liebe zu erzeugen. Eigentlich müssen wir nicht einmal Liebe erzeugen, es reicht, wenn wir uns der Liebe aus dem Universum öffnen, wenn wir ein Kanal für die göttliche Liebe sind.

Lasst uns dieser Kanal sein. Lasst uns Liebe aus den höheren  Sphären empfangen und lasst uns diese Liebe in das irdische Bewusstseinsfeld eingeben. Lasst uns das morphogenetische Feld mit so viel Liebe fluten, bis alle Widersacher der Liebe selbst in Liebe schwingen.Ich glaube, dafür sind wir hier.

Love the world and u and me

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s