Das Tor zum Himmel…

Das Tor zum Himmel ist die Liebe, heißt es in einem bekannten Schlager (der Interpret ist Semino Rossi, glaub ich) und diese eine Liedzeile hab ich seit einiger Zeit ständig in meinem Ohr. Heute, am Himmelfahrtstag, will ich mir einmal ein paar Gedanken dazu machen. Um endlich zu verstehen, was diese „Liedbotschaft“ mir sagen will. Weiterlesen

Advertisements

Ich liebe, was auf meiner Welle schwingt

Was hat Liebe mit Physik zu tun? Wenn wir uns klarmachen, dass wir nicht nur Materie, sondern auch Schwingung sind, genau wie alles andere um uns herum auch, dann erkennen wir, wie sehr wir einander über diese Schwingungskräfte gegenseitig beeinflussen. Denn Schwingungen überlagern sich. Die Physik spricht hier von Interferenz. Dabei gibt es einander unterstützende Überlagerung (konstruktive Interferenz) oder einander hemmende (destruktive Interferenz). Mit diesem Wissen können wir ganz gezielt und bewusst unser Umfeld erspüren und feststellen, was uns gut tut und was nicht. Vor allem spüren wir, ob unser Partner wirklich unser Seelenpartner ist. Weiterlesen

Vorfreude pur auf die Dualseelen-Liebe

An anderer Stelle habe ich mich  ja heute morgen schon dazu geäußert, jetzt will ich auch hier noch ein paar Gedanken zum Thema Warten oder Vorfreude schreiben. Denn heute wurde mir klar, dass ich nicht warten muss auf die Erfüllung meiner Wünsche, sondern die Vorfreude darauf genießen kann. Danke an diejenigen, die diese Gedanken in mir angestupst haben. 😉 Weiterlesen

Schaffen wir uns ein neues Paradies

Es wird immer offensichtlicher. Die alte Welt, also bisheriges Denken, bisherige Machtstrukturen, bisherige Polaritäten  lösen sich mehr und mehr auf.  Etwas Neues ist kurz davor, sich zu manifestieren. Das „Ende der Dualität“ sagen die einen, vom kommenden „goldnen Zeitalter“ sprechen die anderen. Wobei ich das Wort „golden“ als synonym für Frieden, Freiheit  und Fülle ansehe. Kurz gesagt: Wir sind dabei, uns ein neues „Paradies auf Erden“ zu erschaffen, nachdem wir als Menschheit einst daraus vertrieben wurden. Weiterlesen

Weg mit den Gräben

Heute fiel mir plötzlich ein alter Liedtext ein: Es waren zwei Königskinder, die hatten einander so lieb, sie konnten zusammen nicht kommen, der Graben war viel zu tief …  Ja Gräben trennen uns  Menschen immer noch voneinander, Gräben der Angst, des Misstrauens, der mangelnden Liebe und Selbstliebe. Doch anders als in dem Lied können wir jetzt die Gräben überwinden. Weiterlesen

Rückführung: Tanz durch den Regenbogen

In dem Buch Wer warst du?: Rückführung in frühere Leben
ist eine Meditation zur Rückführung oder zum Gewinnen wichtiger Erkenntnisse beschrieben, die ich besonders toll fand. Es geht darum, sich meditativ durch die Farben eines imaginierten Regenbogens zu bewegen, und zwar nacheinander durch die Farben rot, orange, gelb, grün, blau, indigo, violett. Alle Gedanken, Bilder und Empfindungen, die dabei entstehen, sind einfach nur wahrzunehmen und geschehen zu lassen. Nun, ich habe diese Rückführung durchlebt, ich bin durch diesen imaginären Regenbogen „getanzt“ und will jetzt versuchen meine Erlebnisse zu beschreiben.  Und zu verstehen.
Weiterlesen

Dualseelenliebe: Zusammen werden wir fliegen

Nach all der anstrengenden Bewusstseinsarbeit inklusive Rückführung habe ich erkannt: Alles, was sich auf der Welt im außen zeigt, ist auch in mir – Weiß und Schwarz, Gut und Böse, Liebe und Hass, Offenheit und Vertuscherei, Großzügigkeit und Geiz, Mut und Feigheit, Macht und Hilflosigkeit, Stärke und Schwäche, Loslassen und Festklammern, Opfer, Täter, Denunziant, Mitläufer, Voyeur, Verurteiler, Mitleidender, Helfender – kurz jede Facette, die wir Menschen uns in den jahrtausendelangen Dramen gegenseitig geliefert haben, ist auch in mir. Für jemanden, der immer nur Liebe akzeptieren wollte, eine , nun ja aufschlussreiche Wahrheit, aber jetzt ist sie verdaut, alles alte ist vergessen und vergeben.
Weiterlesen

Einfach nur der Seele folgen

Es waren einmal viele Seelen, die hatten sich in den Weiten des Universums längst zu einer harmonischen, glücklichen Einheit zusammengefunden. Sie hielten sich alle an den Händen und beobachteten gespannt, was ihre Egos, denen sie entflohen waren, so anstellten. Würden sie ihnen – also den Seelen – folgen in die Dimension der Freiheit und des Glücks? Weiterlesen