Mit 33 Affirmationen die Welt verändern – 24. Affirmation

Und wieder beginnt ein neuer Tag der 33 Weltveränderungs-Affirmations-Tage. Nach der gestrigen 23. Affirmation, die uns zu unserer individuellen, gottgegebenen Begabung führen sollte, geht es heute wieder eher um das Kollektive. Wir alle sollen in die universelle Liebe finden, das ist die Evolutionsanforderung dieser Zeit. Die heutige 24. Affirmation bezieht sich deshalb auf die universelle Liebe. Weiterlesen

Werbung

Letztes Karma abbauen

Noch einmal gelangt das Thema Karma in mein Bewusstsein. Ich spüre gerade immer deutlicher, wie die Zeit sich auflöst. Diese Aussage „die Zeit wird sich auflösen“ hatte ich schon oft in Zusammenhang mit dem Bewusstseins-Aufstieg gelesen. Jetzt weiß ich, was das bedeutet: Die chronologische Abfolge unserer Inkarnationen wird ersetzt durch eine augenblickliche. Das heißt, wir leben plötzlich alle Inkarnationen, die wir jemals hatten, im Hier und Jetzt, bzw. wir fühlen die Emotionen unserer Vorleben alle geballt im gegenwärtigen Augenblick. Und das dient dazu, alles alte Karma abzubauen. Weiterlesen

Evolution der wahren Liebe

Es wird mir immer klarer: Die Liebe wird die Welt heilen. Und damit meine ich jetzt die wahre Partnerliebe, mit dem wahren, einen (Dual)Seelenpartner. Nur gemeinsam ist es uns möglich,  all unsre gespeicherten Verletzungen zu heilen und zu transformieren.  Und damit die Welt zu heilen und zu transformieren. Weiterlesen

Liebe in allen Sprachen der Welt

Wir sind endlich in der Phase der Vollendung angekommen. Es ist (fast) alles gesagt und getan. Wunderbare Erfindungen, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse von genialen Menschen liegen in den Schubladen und warten darauf, uns eine wunderbare neue, gesunde, glückliche, leichte Zukunft zu ermöglichen. Das Einzige, was uns noch fehlt, ist, dass wir diese wunderbare Zukunft dankbar annehmen können. Und vor allem, dass wir sie einander gönnen. Mit anderen Worten, das Einzige, was uns noch fehlt, ist die Frequenz der Liebe. Und da Worte auch Frequenzen sind, schreibe ich hier das Wort Liebe in ganz vielen Sprachen der Welt.  Weiterlesen

Das Tor zum Himmel…

Das Tor zum Himmel ist die Liebe, heißt es in einem bekannten Schlager (der Interpret ist Semino Rossi, glaub ich) und diese eine Liedzeile hab ich seit einiger Zeit ständig in meinem Ohr. Heute, am Himmelfahrtstag, will ich mir einmal ein paar Gedanken dazu machen. Um endlich zu verstehen, was diese „Liedbotschaft“ mir sagen will. Weiterlesen

Bedingungslose Liebe statt Mangel

Unsere Welt will sich wandeln: Die Finanz- und Wirtschaftsprobleme, die politischen Unruhen, die zunehmenden Naturkatastrophen sind alle Ausdruck dieses bevorstehenden Umbruchs. Vielen Menschen machen diese Veränderungen Angst, doch ich „weiß“: Sie werden in ein Neues System der Liebe und der Fülle für alle münden. Wir müssen uns nur der bedingungslosen Liebe öffnen, jeder für sich und wir alle als Kollektiv.  Weiterlesen

Einfach lieben lernen

„…doch wie man liebt, dass hat uns keiner beigebracht, nein für das Wichtigste der Welt gibts heute noch kein Fach…“, heißt es in einem Lied von Matthias Reim. Und damit bringt er das größte „Manko“, das wir derzeit noch auf der Welt haben, auf den Punkt. Denn erst wenn wir lieben, können wir uns die Realität erschaffen, die wir wollen. Weiterlesen

Liebe ist…

Liebe ist

…wenn alles gelingt, was glücklich macht…

Liebe – oder besser ausgedrückt – universelle Liebe ist  in spirituellen Bereichen zum Schlagwort dieser Zeit geworden. Alles spricht von Liebe oder Licht. In anderen Menschen löst dieses Wort dagegen noch viel Unbehagen aus. Sie halten Liebe für kitschige Gefühlsduselei. Sie denken, Liebe ist nur etwas für romantische Spinner, die auf rosaroten Wolken schweben statt aktiv die Dinge anzugehen. Weiterlesen