Polsprung und die Evolution der Liebe

Immer mehr ist zur Zeit vom so genannten Polsprung die Rede, also von der Abnahme des bestehenden Erdmagnetfelds  und schließlich dem Neu-Aufbau in umgekehrter Richtung. Ich las von verschiedene Auswirkungen, die dieser Polsprung auf unser Leben haben kann. Besonders interessant die These, dass dadurch die Evolution der Liebe beschleunigt würde.

Erdmagnetfeld Polsprung

Polsprung = Evolution der Liebe?

Besonders interessant fand ich eine Theorie, die besagt, dass  dies auch einen Evolutionssprung bewirken und die DNA der Lebewesen verändern könne. Bei der  letzten Polumkehr vor Tausenden von Jahren habe möglicherweise die Evolution vom Affen zum Menschen stattgefunden.

Ausgehend von dieser Idee habe ich mir überlegt, wozu sich der Mensch dann jetzt weiterentwickeln wird. Und die Antwort ist für mich recht klar: Der jetzt stattfindende Evolutionsschritt wird vom unbewussten, egozentrischen, zerstörerischen „Kleinkind der Menschheitsgeschichte“, zum sozialen, liebevollen, fürsorglichen „Erwachsenen“ mutieren.

Verschiedene Buchautoren sprechen inzwischen davon, dass der Mensch sein Kämpfertum, sein Konkurrenzdenken, seine (fehlerhafte) Ansicht, nur der Stärkste überlebt, aufgeben und stattdessen zu der Ansicht gelangen wird, nur im „Miteinander“ kann der Mensch glücklich und erfüllt leben.

Ob sich diese Entwicklung zum liebenden Menschen langsam über Generationen hinweg vollzieht, ob dafür mühsame Bewusstseinsarbeit nötig ist, oder ob eben ein sprunghafter Evolutionsschritt stattfinden wird, prognostiziert dabei keiner so genau.

Ich sehe aber hier klar einen Zusammenhang zwischen dieser Entwicklung zum „guten Menschen“ und den Erdmagnetveränderungen. Schließlich bestimmen magnetische Frequenzen unsere Gedankenqualität, und dass sich im Moment so viele politische und gesellschaftliche Umbrüche abzeichnen, hängt möglicherweise damit zusammen, dass das Magnetfeld im Moment immer mehr abnimmt. Ist es endgültig bei Null, erfolgt der Aufbau in der umgekehrten Richtung sehr schnell, besagen wissenschaftliche Thesen.

Genau diese schnelle Frequenzänderung kann dann kollektive Gedanken  und DNA (die ja

DNA Evolution der Liebe

Werden Änderungen des Erdmagnetfeld unsere DNA verändern, wird es eine sprunghafte Evolution der Liebe geben

epigenetischen Erkenntnissen zufolge auch durch Gedanken beeinflussbar ist), so schnell und gravierend ändern, dass eine wahre „Explosion“ positiver Emotionen entstehen kann. Vielleicht ist genau das der  „Aufstieg in höhere Dimensionen“, von dem in der Esoterik so oft die Rede ist.

Ich sehe das so. Und ich denke, unsere Menschheit kann sich dann atemberaubend schnell weiterentwickeln, sobald sie ihre Energien nicht mehr im Konkurrenzkampf gegeneinander richtet, sondern im Miteinander-Denken die gleichen Ziele verfolgt, die Gedanken-Energien sich somit viel besser bündeln lassen. Bei gemeinsamen liebevollen Absichten wird dann alles möglich sein, was wir uns vorstellen können, möglicherweise auch vieles, das uns jetzt noch unvorstellbar erscheint.

Wann dieser „Polsprung“ der Evolution dann wohl stattfindet? Nun, auch hierzu nennt niemand ein Datum, aber für mich ist  hier ein weiterer Zusammenhang ersichtlich, nämlich der mit der viel vorhergesagten Zeitenwende, etwa ab 2012.

Also schon sehr bald. Ich freue mich auf den Polsprung. Ich freue mich auf die Evolution der Liebe. Ich freue mich auf dieses neue Lebensgefühl der Liebe, das dann im Bewusstsein aller existieren wird. Manchmal gelingt es mir in meinen Meditationen, dieses schon ein wenig vorzukosten. Ich muss sagen, es fühlt sich wunderbar an.

Mehr zum Thema Evolution der Liebe durch kosmische Einwirkungen, und wie sie uns und unseren Umgang miteinander berändern wird, ist hier zu lesen.

~~~

Advertisements

2 Gedanken zu „Polsprung und die Evolution der Liebe

  1. Liebe Johanna,

    **Ausgehend von dieser Idee habe ich mir überlegt, wozu sich der Mensch dann jetzt weiterentwickeln wird. Und die Antwort ist für mich recht klar: Der jetzt stattfindende Evolutionsschritt wird vom unbewussten, egozentrischen, zerstörerischen „Kleinkind der Menschheitsgeschichte“, zum sozialen, liebevollen, fürsorglichen „Erwachsenen“ mutieren.**

    Miteinander statt gegeneinander….ja das denke ich auch. Es wird eine sinnbildliche Apokalypse, ein sinnbildlicher Weltuntergang….wir machen einen Evolutionssprung hin zu reiferen und lebensfreundlicheren Gesellschaftsmodellen.

    Ich denke die Globalisierung ist schon ein Vorläufer. Ich persönlich befürworte sie sehr. Ich glaube nicht an Theorien wie NWO wo einst die globale Elite, den Rest der Menschheit verkslavt.

    Ich denke es wird eine Human Being Weltgesellschaft. In der das Leben etwas heiliges und wertvoll wichtiges ist. In der man einander ehrt, ganz gleich welcher Nation, Religion oder auch Kultur man angehört.
    Man erkennt das man Mensch ist und hat am Menschsein Freude, eben Lebernsfreude. Ich freu mich drauf:-)

    Mir gefällt Deine Art zu denken und schreiben sehr:-)))

    alles Liebe, Dir

    Olaf:-)

  2. Danke Olaf für das Feedback, tut einfach gut, eine positive Rückmeldung zu erhalten… 🙂

    Ich sehe das wie du mit der Weltgesellschaft. Ich glaube auch nicht an die NWO-Verschwörungstheorien. Im Gegenteil: Ich glaube, dass gerade unter den so genannten Eliten auch immer mehr Menschen aufgewacht sind und sich für eine menschliche Gesellschaft engagieren.

    Und ja, genauso wie du sie beschreibst, stelle ich mir die „Human Being Weltgesellschaft“ auch vor. Ich denke, dass die Zeit jetzt reif dafür ist, dass sie sich manifestieren kann.

    Ich freue mich auch schon sehr darauf 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s