Souverän in Liebe schwingen

Manipulation war und ist ein Thema unserer Zeit. Doch nicht nur bewusste Meinungssteuerung von Medienmachern (auch im Internet)  oder Konsumbeeinflussung mittels Psycho-Marketing-Maßnahmen vermag uns zu beeinflussen. Auch die Gedanken und Emotionen anderer nehmen wir oft unbewusst wahr und halten sie für unsere eigenen. Diese „Übertragung“ ist wohl auch die Ursache für das Massenbewusstsein, in dem ja alle ähnlich denken und handeln.

Mir selbst, als extrem hellfühlende Person, ging es oft so, dass ich unterschwellig spürte, wenn mir jemand negativ gesonnen war, oder einfach aus anderen Gründen negative Gefühle ausstrahlte, auch wenn die Worte etwas ganz anderes aussagten.  Ich fühlte mich dann dort irgendwie unwohl, brauchte oft einen ganzen Tag, bis ich wieder zu mir selbst und meiner Eigenschwingung fand und zog mich deshalb von bestimmten Menschen und Situationen zurück.

Inzwischen erkenne ich aber, dass es mir immer besser gelingt, die „Ausstrahlung“ der anderen nicht nur unbewusst sondern bewusst wahrzunehmen. Und alles, was man bewusst erkennt, kann man transformieren. Wenn mir Stress oder andere Negativität entgegenschlägt, lasse ich mich nicht mehr davon anstecken, sondern aktiviere bewusst Harmonie und Liebe in mir und kann damit dem Umfeld meinen „Stempel“ geben, die niedrigen Schwingungen anderer also anheben. 

Dazu braucht es gar keine Worte und keine verbale Überzeugungskraft. Sondern wie gesagt nur die Fähigkeit, souverän meine Schwingungsfrequenz beizubehalten, also in der Liebe zu bleiben. Denn wirklich frei ist nur, wer unabhängig von den Schwingungs-Einflüssen der Umgebung nach Belieben eigene hochschwingende Frequenzen = Gedanken und Emotionen freisetzen und damit erwünschte Realitäten erwirken kann.

Der Buchautor Harald Wessbecher schreibt dazu in seinem Buch „Das dritte Auge öffnen“ (Integral Verlag):

„Häufige Wirkungskräfte, von denen sich die Menschen leicht packen lassen, sind Angst, Zweifel, Enttäuschung, Frustration, Wut oder Resignation (…) Nachdem Sie in der Lage sind, Ihre Wirkungskräfte klar und eindeutig aufzubauen und in Ihrer Phantasie zu intensivieren, werden Sie frei von dem lähmenden Einfluss solcher Energien. Sie werden mit der Zeit auch unabhängig, bestimmte äußere Wirkungskräfte finden zu müssen, um Ihre geistige Haltung und Ausrichtung zu unterstützen. Es wird auch nicht mehr so notwendig sein, Altes und Vergangenes aus Ihrem Leben zu entfernen und Neues hineinzubringen, um innerlich frei zu werden. Ein Meister seiner geistigen Wirkungskräfte braucht all das nicht, doch bis dahin ist es ein langer Weg.“

Ja, es mag ein langer Weg sein. Aber genau daran arbeite ich, damit es mir immer besser gelingt, wo immer ich bin und was immer auf mich einwirkt/einwirken will. Das verstehe ich unter souveräner Selbstbestimmung. Das verstehe ich auch unter der „Macht der Liebe“. Und ja – darin will ich Meisterin werden.

~~~

Advertisements

5 Gedanken zu „Souverän in Liebe schwingen

  1. Ach Johanna, schon wieder so ein Text, wo ich zweimal klicken möchte. 🙂 Ich freu mich so, Deine Gedanken zu verfolgen. Ich sehe es ja auch so, daß es nicht darum geht, irgendwas oder irgendwen fallen zu lassen (es sei denn, es wäre wirklich nicht tragbar). Für mich sind es alles Möglichkeiten, an denen ich wachsen kann. Und wie schön muß das sein, wenn um einen herum das Chaos tobt und man selbst bleibt trotzdem in der Mitte.

    Liebe Grüße von Kirstin

  2. Liebe Johanna,
    da stimme ich mit dir überein und ich darf es auch grad üben, allerdings weniger mit der Schwingung anderer Menschen, sondern mit dem Lärm und einem gewissen Grad von Chaos um mich rum. Denn wenn über mir stundenlang die Presslufthämmer dröhnen, unter mir die Rasenmäher und Sägen, hätt ich früher gedacht, wie soll ich das aushalten. Aber jetzt ? Es geht, sogar so gut, dass ich total in meiner Mitte schwinge, ich hier trotzdem grinsend herumlaufe und alles halb so schlimm finde.
    Daran sieht mal, wie wir uns verändern, genauso wie du es auch schreibst. Ich find das grad einfach nur schön…

    Alles Liebe Heike

  3. Liebe Kirstin und liebe Heike, ich freu mich, eure Zustimmung zu lesen. Schön, dass wir – wie so oft – einer Meinung sind. Danke und liebe Grüße von Johanna

  4. Hallo Johanna,

    sehr schöner Post, wie immer.

    Ich kommentiere jetzt mal mit meinem Twitter Account, anders gehts wohl nicht.

    Da ich auch Hellfühler bin, und das erst seit einem Jahr weiß, möchte ich dir ein Buch empfehlen, falls ich es nicht schon getan habe.

    „Die Geheimnisse übersinnlicher Wahrnehmung“ von Pete Sanders. Im Original „You Are Psychic“, glaube ich…

    Viele Grüße

  5. Hallo Ingo, schön hier wieder was von dir zu lesen. Von Pete Sanders habe ich das „Handbuch der übersinnlichen Wahrnehmung“, ist sicher ähnlich oder? Aber gut, dass du mich daran erinnserst, das werd ich mir wieder mal hersuchen und ein wenig darin schmökern. Vielleicht liefert es mir ja neue Erkenntnisse. Viele Grüße von Hellfühler zu Hellfühler…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s